Prüftechnik

stepp Prüftechnik Übersicht

Pneumatische Prüfung: Dichtigkeit, Durchfluss, Staudruck…
Elektrische Prüfung: Widerstand, Schaltzeit…
Optische Prüfung: Konturüberprüfung, Farbabfragen, Datamatrixcode…
Montageprozesse: Kraft-, Drehmoment-, Wegüberwachung, Positions- und Anwesenheitsabfragen von Bauteilen…
DSC-SQL: Intelligente Vernetzung, Daten einlesen und verwalten

 


Durchfluss- und Dichtigkeitsprüfgeräte NS-004-6000 und NS-004-6000

Die mobile stepp-Prüfbox dient zur pneumatischen Prüfung von Dichtigkeit oder Durchfluss in den Größenordnungen -1000mbar bis 9000mbar und Luftmengen von bis zu 200l/min. Durch das 7“ Bedienfeld mit Touchscreen ist es dem Bediener möglich die Prüfparameter schnell und übersichtlich abzurufen und einzustellen. Die Handbedienung ähnelt dem Pneumatikplan und ist daher klar zu verstehen. Durch die Schnittstellenanbindung können alle Prüfboxen individuell von verschiedenen Standorten, mit Netzwerkanbindung, angesteuert und die Daten extern abgespeichert werden. Zudem sind alle Prüfboxen kompatibel mit unseren Prüfanlagen.

  • Durch eine Ethernet-Schnittstelle können sämtliche Prüfboxen von verschiedenen Arbeitsplätzen angesteuert werden.
  • Eine passwortgeschütze Ebene ermöglicht es der QS somit von einem zentralen Standpunkt aus alle „stepp-Prüfboxen“ anzusteuern und deren Parameter einzustellen.
  • Prüfplatten, die über eine Profinet-basierende Ventilinsel verfügen, können direkt angesteuert werden.
  • Bedienoberfläche: 7“ mit Touchscreen

In der Handbedienung können die Ventile direkt angesteuert werden. Die Oberfläche entspricht dem Pneumatikplan und ist somit leicht verständlich.

Dichtigkeit

Prüfdruck (relativ): -1000mbar bis +9000mbar
Differenzdruck: 50mbar
Limit ist einstellbar
Der Prüfdruck muss zwischen 10-90% des Reglerbereichs liegen.
Standard Ausführung: -1bar; 1bar; 5bar; 9bar
B×H×T = 330mm×210mm×300mm

Durchfluss

  • Prüfdruck (relativ): -1000mbar bis +9000mbar
  • Variante A: Druck regeln und den Durchfluss messen
  • Variante B: Durchfluss regeln und den Druck messen
  • Limit ist einstellbar
  • Der Prüfdruck/Durchfluss muss zwischen 10-90% des Reglerbereiches liegen.
  • Standard Ausführung: -1bar; 1bar; 5bar; 9bar
  • Standard Durchfluss: 1l/min; 20l/min; 50l/min; 100l/min; 200l/min
  • B×H×T = 330mm×210mm×300mm

stepp Universalprüfanlage

Die stepp-Universalprüfanlage verfügt über eine wechselbare Prüfplatte, welche individuell auf das Produkt angepasst wird. Gleichzeitig sind alle pneumatischen Prüfungen (Dichtigkeit, Durchfluss, Staudruck) modular aufgebaut und können je nach Anforderung getauscht  und/oder parallel zu einander ablaufen. Durch den 6-Achsroboter hat die Anlage eine hohe Flexibilität und kann ein breites Spektrum an verschiedenen Produkten fahren. Dabei können diese entweder manuell von einer Bedienperson über den Einlegetunnel zugeführt werden oder in einer Fertigungsstraße durch eine vorangegangene Anlage.  Je nach Kundenwunsch werden die Produkte anschließend markiert und abgelegt.

Typische geprüfte Bauteile sind oftmals: Drossel-Ventile, Venturi-Düsen, Rückschlag-Ventile, Elektroventile, Leitungen …

  • Kompatibel mit anderen Anlagen. Somit ist eine Einbindung z.B. am Ende einer Fertigungslinie möglich
  • Signiereinheit
  • 6-Achsen Roboter für eine hohe Bewegungsfreiheit der Prüfteile
  • Standard Steckverbindungen

stepp Mehrfachprüfanlage

Die stepp-Prüfanlage verfügt über mehrere Aufnahmen um Prüfprozesse parallel laufen zu lassen und somit die Taktzeit zu reduzieren. Jede Prüfplatte kann individuell auf das Produkt abgestimmt werden. Gleichzeitig sind alle pneumatischen Prüfungen (Dichtigkeit, Durchfluss, Staudruck) modular aufgebaut und können je nach Anforderung getauscht  und/oder parallel zu einander ablaufen. Durch die doppelte Lichtgittersystematik kann der Bediener, jede Prüfplatte unabhängig von einander bestücken. Die Prüf- und Montageprozesse laufen im geschützten hinteren Bereich der Anlage ab. Anschließend wird das Produkt markiert und kann vom Bediener entnommen werden. Die Anlage kann auch als Teil einer Fertigungsstraße ausgelegt werden, mit automatischer Bestückung. Die Entnahme des Produktes erfolgt dann über die Lineareinheit und wird auf einem Förderband für die weiteren Prozesse zur Verfügung gestellt. Alle Prüfparameter können auf dem 12“ Display angezeigt und eingestellt werden.

  • Einschub für bis zu vier Prüfplatten.
  • Alle Prüfplatten können separat verwendet werden.
  • Standard-stepp-Prüfeinschübe gewährleisten eine hohe Flexibilität für verschiedene Prüfbereiche und Arten.
  • Auch hier können auf Wunsch Prüfungen mit der mobilen stepp-Prüfbox angewendet werden.

Optional

  • Markiereinheit mit Linearsystem (Nadler/Laser)
  • i.O. Separierung mit Abfrage und Quittierung
  • automatische Ablage der Prüfteile in ein Förderband

Kombinierte Versuchseinrichtung: Real-Crash-Test Kopfaufprallstest für Insassenraum

Ein Schlitten bewegt sich an einer vertikal angeordneten Führung (Gesamthöhe ca. 7m). Über einen elektrischen Servomotor mit Zahnriementrieb werden Geschwindigkeiten und Beschleunigungen eingeprägt. Der Schlitten kann motorisch auf die Startposition (obere Stellung) gebracht werden. Die Versuche zum Crash-Test bzw. Kopfaufpralltest laufen dann vollautomatisch ab. Der Schlitten wird beim Crash-Test durch entsprechende Stoßdämpfer verzögert.

Die Versuchseinrichtung ist flexibel parametrierbar.

Die Versuchs­ein­richtung kann vom Crash-Test auf den Kopf­aufpralltest umgerüstet werden.

Die Versuchs­ein­richtung verfügt über eine SPS zur Ansteuerung des eigentlichen Versuchs­ablaufs mit NC-Achse und über einen PC zur Messdatenerfassung und Auswertung.

  • Shaker-Prüfstand - 3000Hz, Geräusche und Dauerfestigkeit
  • Prüfstand hochdynamischer Linearantrieb im Werkzeugmaschinenbau
  • Flexibler Prüfstand für 3-D-Messung von Verstellkräften, Auswertung und Anbindung zum CAQ über PC mit LabView

Blätterkatalog Beispielprojekte

 

Bereits realisierte Projekte, zum Beispiel aus dem Bereich der Sondermaschinen, der Prüftechnik und der Widerstandsschweißtechnik sehen Sie im Blätterkatalog Beispielprojekte.

Durchblättern Herunterladen

Blätterkatalog Prüftechnik

Nähere Informationen zu diversen Versuchseinrichtungen und Prüfständen finden Sie im Blätterkatalog Prüftechnik.

Durchblättern Herunterladen